Foto: Adventskranz mit 4 roten Kerzen vor einem Fenster

Wie gelingt Aufräumen vor Weihnachten stressfrei?

Gerade dieses Jahr achten wir vor und an Weihnachten auf besonders viel. Es gibt immer wieder neue Pandemieregeln. Geschenke und das Weihnachtsessen sind vorzubereiten. Und dann auch noch Aufräumen! Wie gelingt Aufräumen vor Weihnachten stressfrei?

Aufräumen verschenken

Machen Sie Aufräumen zum Geschenk an Weihnachten. Legen Sie entweder einen Geschenk-Gutschein fürs Aufräumen untern Baum. Oder verschenken Sie meine Aufräum-Tipps in dem Büchlein "Die 50 besten Chaos-Killer für Familien".

Klare Ziele setzen

Setzen Sie sich klare Ziele, die zugleich realistisch sind. Nehmen Sie sich nicht vor, endlich das ganze Haus komplett aufzuräumen. Sondern setzen Sie sich für jeden Raum ein konkretes Ziel. Räumen Sie den Boden des Schlafzimmers regelmäßig frei. Regen Sie die Kinder an, ihre Spielsachen jeden Abend zurück ins Kinderzimmer zu bringen. Befreien Sie die Ablage im Flur von veralteten Prospekten. Bevor der Weihnachtsbesuch kommt, räumen Sie die Garderobe im Flur komplett frei. Jacken und Mäntel für den Sommer verstauen Sie jetzt in den Schränken weiter oben. Trennen Sie sich im Bad von den unzähligen Pröbchen.

Aufräum-Arbeiten vor Weihnachten verteilen

Holen Sie alle Familienmitglieder an einen Tisch. Überlegen Sie gemeinsam, was Sie in Ihrem Zuhause bis Weihnachten aufräumen wollen. Verteilen Sie dann die Aufgaben. Die Kinder sehen ihre Spielsachen durch. Dabei trennen sie sich von all den Puppen und Spielen, die sie lange nicht mehr spielen. Packen Sie sie für einen späteren Kinderflohmarkt in eine Kiste. Auf diese Weise gewinnen Sie Platz für die neuen Geschenke an Weihnachten. Die Erwachsenen schaffen Raum für die Bürosachen des Home-Office. An Weihnachten verstauen Sie darin alle Materialien aus dem Home-Office.

Rechtzeitig vor Weihnachten beginnen

Jetzt ist noch genügend Zeit vor Weihnachten. Nehmen Sie ein oder zwei größere Aufräum-Projekte in Angriff. Setzen Sie sich für diese ein klares Ziel. Sortieren Sie  etwa die Backzutaten für die Plätzchen übersichtlich in beschriftete Boxen. Entsorgen Sie abgelaufene Lebensmittel. Überprüfen Sie, ob die für Weihnachten benötigten Kochgeräte, etwa das Fondue- oder Raclette-Set, komplett sind. Verstauen Sie die an Weihnachten benötigten Töpfe und Utensilien gut erreichbar. Machen Sie sich frühzeitig Gedanken, wo der Weihnachtsbaum hinkommt. Sorgen Sie für genügend Platz für den Weihnachtsbaum. Bei einem kleinen Appartement ist ein Weihnachtsbaum mit Lichterkette auf dem Balkon eine Platz sparende Alternative.

Beim Aufräumen aussortieren und verschenken

Wenn Sie beim Aufräumen vor Weihnachten eine DVD oder ein Spiel originalverpackt entdecken, eignet es sich vielleicht zum Weiterschenken. Oder Sie finden ein ungelesenes Buch, das Sie aussortieren. Richten Sie für solche Fälle eine Geschenke-Schublade ein. Vorsicht: lassen Sie ein ungenutztes Teil nicht versehentlich zum Absender zurückkehren. Oder legen Sie in eine Spendenkiste Ihre aussortierten Dinge. Stellen Sie Ihre Spendenkiste in den Hausflur. Oder bringen Sie die Spendenkiste zum Sozialkaufhaus.

Wie gelingt also Aufräumen vor Weihnachten stressfrei?

  1. Aufräumen verschenken
  2. Ziele setzen
  3. Aufgaben in der Familie verteilen
  4. Rechtzeitig vor Weihnachten Freiraum schaffen
  5. Dinge aussortieren und verschenken

 

Nehmen Sie Kontakt zu mir auf!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top